Sonografie

Endosonografie

 
 

StartseiteStart.html
PatienteninfoPatienteninfo.html
DarmspiegelungDarmspiegelung.html
VorsorgeVorsorge.html
Sonografie
Endosonografie
Spezial-
sprechstundeSpezialsprechstunde.html
SonstigesSonstiges.html
PraxisfilmPraxisfilm.html
MagenspiegelungMagenspiegelung.html
Termine unter
Tel 040/68 21 24
Mo-Do 8-14 Uhr
Frei 8-13 Uhr 
und nach Absprache
FachpraxisFachpraxis.html
KapselendoskopieKapselendoskopie.html

Wie die äußere Sonographie abläuft

Sonographie wird auch Ultraschalluntersuchung genannt. Normalerweise erfolgt sie von außen, ist schmerzfrei und völlig ungefährlich. Ein Kontaktgel wird auf die Körperpartie aufgetragen, damit der Schallkopf ein sauberes Bild erzeugen kann. So können viele Organe auf krankhafte Veränderungen gezielt und bequem untersucht werden. Bei Patienten mit zu viel Luft im Bauch kann die vorherige Einnahme von Antiblähmitteln hilfreich sein. Denn zuviel Luft verhindert ein gutes Bild.

Eine meiner Spezialisierungen ist die Sonographie von innen ( siehe Kasten unten rechts).

Was Sie über die innere (= Endo-) Sonographie wissen sollten

Ultraschalluntersuchung von innen (Endosonografie) erfolgt mit Hilfe sehr spezieller Schallsonden. Sie wird entweder vom After aus durchgeführt und ist nahezu schmerzlos. Nur bei extrem schmerzhaften entzündlichen Erkrankungen (tiefe Fisteln, Abszessen oder unmittelbar vorangegangenen Operationen) ist eine Spritze mitunter sinnvoll. Dies Untersuchung führe ich in meiner Praxis durch. Eine spezielle Vorbereitung ist hier nicht erforderlich.

Eine  Sonographie von innen kann auch über den Mund erfolgen. Dann ist jedoch stets eine Schlafspitze angezeigt. Nach Schlafspritzen darf kein Auto mehr gefahren werden. Diese Untersuchung führe ich nur im Krankenhaus St.Georg ( ambulant ) durch.

Wie Sie sich auf die Sonographie vorbereiten

  1. A.Für die normale Sonographie von außen ist keine Vorbereitung erforderlich. Gut wäre es, wenn reichhaltige Speisen erst danach eingenommen werden.

  2. B.Für die Sonographie von innen im oberen Verdauungstrakt ist die Vorbereitung wie bei einer Magenspiegelung: keine feste Nahrung 10 Stunden vor der Untersuchung. Klare Flüssigkeiten bis zu zwei Stunden vor der Untersuchung sind erlaubt. In jedem Fall erhalten Sie eine Schlafspritze, nach der Sie kein Auto mehr steuern dürfen. Falls Sie weitere Fragen haben, beantworten wir Sie Ihnen gern.

  3. C.Für die Endosonografie vom After ( „ rektale Endo-sonografie“) kommen Sie bitte so, wie Sie sind: keine Vorbereitung, kein Einlauf, Essen erlaubt !